Willkommen im VG-Tutorial


(First Edition)

Personal/Jockey´s

Eine weitere Besonderheit in VG ist das Personal.
Dieses altert nicht, braucht keinen Urlaub, wird nicht krank und stirbt nicht.
Einmal eingestellt, bleibt es fur immer, es sei denn,
die Verträge laufen aus, oder es wird zu schlecht bezahlt.
Kündigen kann man es natürlich auch.
Es gibt in VG einige Dinge, die absolut sinnlos sind.
So kann man das Personal zur Kur oder in den Urlaub schicken, das sollte man aber lassen,
das Personal ist zwar wirklich 4 Wochen weg, es bringt aber rein gar nichts.
Ausnahme ist, wenn die Vitalität nicht auf 100% ist, dann kann man das Personal zur Kur schicken,
das bringt dann 12% mehr Vitaltät.
Besser ist es aber, einen Tag vor Monatsende das Gehalt zu kürzen, und im nächsten Monat wieder zu erhöhen,
dann ist die Vitalität wieder auf 100%.
Es ist aber kein Manko, es hat keine negativen Auswirkungen, solange man nicht draufklickt.

Wir brauchen zunächst ein paar Jockey´s, einen Trainer und am besten auch gleich einen Hausmeister.
Diese bekommen wir wenn wir auf  "Zeitung"  und auf --> Stellengesuche klicken.

Personalbild 1

Jockey´s sollten eine Rennanzahl von mindestens 80 Rennen aufweisen,
ideal sind aber Jockey´s ab einer Rennanzahl ab 200.
Es ist dann egal, ob dieser Jockey Trophäen hat, oder über 1000 Rennen.
Wichtig ist, dass er über mindesten 200 Rennen vefügt.
Wenn er 80 oder mehr Rennen hat, lässt man ihn halt reiten, er wird dann bald 200 Rennen haben.
Jockey´s finden wir am schnellsten, wenn wir bei "Beruf" die Häkchen rausnehmen,
und nur den Haken für Jockey´s drin lassen.
Das gleiche machen wir bei Trainer, Stalljunge und Hausmeister.
Keinen Amateur einstellen, die sind nutzlos.

Personalbild 2

Hier haben wir drei von einer ganzen Liste an Jockey´s.
Zwei Dinge fallen gleich mal negativ auf:
Der Name des letzten Jockey´s "weg 4" und die Gehaltsvorstellung des mittleren Jockey´s.
Den Namen "weg 4" hat sicher ein Spieler gegeben der ihn eingestellt und wieder entlassen hat,
weil er zuwenig oder keine Rennen hat, also nicht zu gebrauchen ist.
Der zweite Jockey will einfach viel zuviel Gehalt, das müssen wir gleich bezahlen.
Wenn der zuwenig Rennen hat und wir ihn entlassen,
ist das Geld weg und eine gepfefferte Abfindung bekommt er oben drauf.

Ein guter Jockey sieht so aus:

Personalbild 3

Seine Motivation ist auf 0%, er ist also total unzufrieden.
Es genügt Anfangs, wenn wir ihm ein Gehalt von 150,- VG Talern zahlen, die Motivation muss auf 100% sein.
Ist sie über 100%, wird er überbezahlt, dann sollten wir sein Gehalt kürzen.
Je voller der Stall wird, umso mehr Geld fordert das Personal, allerdings nur Jockey´s und Trainer.
Unten bei "Zustand" sehen wir "Umgang mit temperamentvollen Pferden" und dahinter 28%.
Das zeigt an, welche Pferde dieser Jockey reiten kann, um optimale Leistung zu bringen.
Dazu sehen wir uns noch ein Profilbild eines Pferde an:

Pferdebild 9

Bei den Pferden steht unter "Zustand" noch, welches Temperament das Pferd hat, dieses müssen wir mit dem Jockey vergleichen.
Der Umgang des Jockey´s sollte mit dem Temperament des Pferdes gleich sein, darf aber um ± 5% abweichen.
Ein Jockey sollte bei obigen Pferd also einen Umgang von 35% bis 45% haben, unser Jockey hat mit 28% zuwenig.
Wenn man aber nichts anderes hat, kann man ihn trotzdem auf dem Pferd reiten lassen,
er wird lernen mit dem Temperament klarzukommen und seinen Umgang nach ein paar Rennen verbessern.
So kann man das mit allen Jockey´s machen, man kann ein billiges, und auch lahmes Pferd mit hohen Temperament kaufen,
das sollte ruhig an die 100% haben, und kann damit Jockey´s "pushen", also ihren Umgang erhöhen.
Sollte ein Jockey aber einen viel höheren Umgang haben als das Pferd Temperament, ist das nicht so schlimm,
der Jockey wird trotzdem mit dem Pferd klarkommen, aber verliert mit der Zeit Umgang.
Es ist also wichtig, möglichst viele Jockey´s mit verschiedenen Umgangswerten zu haben!

Gute Jockey´s kann man auf zwei Arten finden:
Entweder, man achtet wie im obigen Beispiel auf dem Namen,
wenn z.B. ein "R" im Namen vorkommt ist das meist das Kürzel für Rennen,
oder macht macht einen zweiten Tab auf (Strg+t), geht auf "Suche", und gibt bei Personal den Jockeynamen ein.

Personalbild 4

Das Ergebniss sieht so aus:

Personalbild 5

Wie wir sehen, hat dieser Jockey sogar etliche Rennen mehr, als der Name verspricht.
Er ist nach seiner Namensgebung also noch etliche Rennen geritten.
Jockey´s sind nicht leicht zu finden, mann muss hier schon etwas Geduld aufbringen.
Wenn einer nichts taugt, erst den Mindestlohn auf 40-44 VG Talern senken, bevor man ihn entlässt
damit die Abfindung nicht so teuer wird!
Wie das geht, wird unter "Trainer" beschrieben

Nach oben