Willkommen im VG-Tutorial


(First Edition)

Personal/Trainer

Natürlich müssen unsere Pferde auch trainiert werden, wenn sie erfolgreich werden sollen.
Das übernehmen unsere Trainer. Wir brauchen erstmal nur einen oder zwei gute davon.
Ein Trainer kann bis zu fünf Pferde gleichzeitig trainieren, daher reichen 1 oder 2 Trainer erstmal.

Wie sieht denn ein guter Trainer eigentlich aus?
Gehen wir wie zuvor bei den Jockey´s erstmal wieder auf -->Zeitung -->Stellengesuche,
nehmen bei "Beruf" wieder alle Haken raus und lassen nur den bei "Trainer" drin, und klicken auf "Auswahl"
Das sieht dann in etwa so aus:

Personalbild 6

Wie wir sehen, können wir auch hier schon einiges aus dem Namen schliessen.
"Schrott 27" klingt nicht sehr vertrauenserweckend, wir lassen lieber die Finger davon.
Wir sehen aber auch ein Spezialgebiet, und das ist wichtig
Ein guter Trainer sollte auf jeden Fall als Spezialgebiet "Techniktraining" haben, danach sollte man zuerst suchen!
Wir haben uns mal einen rausgefischt, der nahezu perfekt ist:

Personalbild 7

Bei guten Trainern ist die Trainingsleistung entscheidend! Bei diesem Trainer sind nahezu alle Trainingsleistungen perfekt,
das eine Prozent bei "Pflege" fällt nicht weiter ins Gewicht.
Das besondere an diesem Trainer ist, wir können ihn auch als Jockey einsetzen!
Er hat zwar keine 200 Rennen, aber man kann ihn ruhig öfter laufen lassen,
am besten bei Pferden in niedrigen Leistungsklassen, dann hat auch er bald 200 Rennen.
Trainer können Pferde nicht nur trainieren, sondern auch in Rennen als Jockey eingesetzt werden.
Man muss dann aber auch wie bei Jockey´s auf den Umgang mit teperamentvollen Pferden achten,
ob er zu dem ausgesuchten Pferd passt.
Zur Demonstration haben wir einen Trainer eingestellt, der auch den Namen "Schrott" trägt.

Personalbild 8

Hier haben wir was besonderes gefunden, die Trainingsleistungen sind wirklich Schrott.
Diese sollten überall weit über 90, idealerweise alle auf 100% sein,
der Kollege wird ein Pferd nur nach langer Zeit zu Höchsleistungen kriegen.
Den können wir also vergessen.
Oder doch nicht?
Schaut man mal nach oben, sieht man 320 Rennen, könnten wir da nicht...?
Doch, wir können ihn trotzdem behalten, und ihn als Jockey einsetzen!
Sollte man aber nur machen, wenn man zuwenig Jockey´s hat,
echte Jockey´s forden deutlich weniger Gehalt als Trainer.
Es ist völlig egal, ob er ein guter oder schlechter Trainer ist.
Ein guter Trainer, der auch reiten kann ist natürlich noch besser,
denn der kann einen Jockey ersparen.

Zum Schluss brauchen wir nur noch einen Hausmeister, und -wenn wir anfangen zu züchten-,
noch ein Stalljungen.
Diese stellen wir genauso ein wie Jockey´s und Trainer.
Bei beiden brauchen wir auf nichts besonderes achten, wir können gleich den erstbesten einstellen.
Als Lohn sollten erstmal 100,- Taler genügen.

Schauen wir uns noch an, wie man Löhne festlegt:
Dazu klicken wir erstmal auf "Personal"

Personalbild 9

Hier sehen wir, dass wir entweder alle Verträge oder auch alle Löhne gleichzeitig verlängern können,
und zwar um bis zu 30 Tagen, das kann man auch mehrmals hintereinander machen.
Oder man legt die Löhne einzeln fest.

Personalbild 10

Bei einer Lohnerhöhung gibt man einfach ein, um wieviel der Lohn erhöht werden soll,
soll der Lohn gekürzt werden gibt man ein um wieviel, und setzt ein Minuszeichen davor.

Personalbild 11

Diesem Jockey kürzen wir den Lohn um 18 VG Talern , indem wir ein Minuszeichen vor die Zahl setzen,
klicken auf "Lohnerhöhung", und bringen ihn so auf den Mindestlohn von 40 Talern.
Das macht man zum Beispiel bei Personal, dass gerade nicht gebraucht wird, zum Beispiel bei Jockey´s,
für die gerade kein passendes Pferd da ist, oder bei Stallburschen, wenn gerade keine Fohlen da sind.
Personal, dass keine Arbeit hat, braucht nicht den vollen Lohn.

Nach oben