Willkommen im VG-Tutorial


(First Edition)

Training

"Ohne Fleiß keinen Preis"
Dieser ausgelutschte Spruch tifft auch auf unsere Pferde zu.
Ob sie wollen oder nicht, sie müssen trainiert werden, um Höchstleisung bringen zu können.
Wie schon gesagt, sollte der Trainer bei allen Trainingsleistungen 100% haben,
dann werden die Pferde am schnellsten trainiert.
Schauen wir uns zuerst die verschiedenen Trainingsarten an:

Die Trainingsarten und ihre Auswirkungen:

(Fohlen)Erziehung = Form und Gesundheit
Aufbautraining = Form
Pause = Gesundheit
Bergtraining = Ausdauer (und Kondition)
Speedtraining = Speed
Intervalltraining = Beschleunigung
Techniktraining = Technik
Konditionstraining = Kondition

Bei perfekten Trainern bringt eine Trainingseinheit je 12% pro Tag.
Die Ausnahme bildet hier die Einheit "Aufbautraining", diese bringt zusätzlich noch 2% Gesundheit.
Wir haben ja ein Pferd in unserem Übungsstall, das wählen wir unter "Gestüt"->"Pferde" aus.

Trainingsbild 1

Wir sehen, das Pferd hat noch keinen Tainer, den werden wir dem Pferd jetzt zuweisen:

Trainingsbild 2

Er macht seinem Namen alle Ehre, der Trainer ist wirklich nur mäßig,
aber für unsere Zwecke reicht er erstmal.
Stellen wir nun erstmal das Training ein:

Trainingsbild 3

Da das Aufbautraining zusätzlich 2% Gesundheit bringt, wählen wir das als erstes aus,
und klicken unten auf "Plan erstellen" und schon wird das Pferd trainiert.
Bei dieser Einstellung dauert das 4 VG Wochen.
Wenn die Form auf 100% ist, wählen wir die nächste Einheit.
Man kann bei Gesundheit gleich weiter machen, oder auch was anderes wählen.
Weiter unten auf der Trainingsseite gibt es noch 3 Optionen, um das Training zu beschleunigen:

Trainingsbild 4

Der "Ernährungsberater" bringt 2% Gesundheit, der "Tierarzt" bringt 12% Gesundheit,
und der "Spezialist" bringt 12% Form und 12% Gesundheit"
Anwenden kann man das einmal pro VG Monat.
Ernährungsberater und Tierarzt kann man sich zu Anfang ruhig gönnen,
auf den Spezialisten sollte man aber erstmal verzichten, er ist einfach zu teuer.
Austrainiert sind Pferde ab 4 Jahren, wenn alles auf 100% ist, nur dann sollte man sie starten lassen.
Ausnahmen bilden hier 2- und 3 jährige Pferde, wie folgendes Beispiel zeigt:

Trainingsbild 5

Hinter Speed und Beschleunigung ist jeweils ein Sternchen (*) zu sehen,
diese zeigen sowohl bei 2 jährigen als auch bei 3 jährigen an, dass die Pferde in den Punkten austrainiert sind.
Hier muss man also nicht bis 100% trainieren, man ist fertig, sobald die Sterne auftauchen.
Alles andere muss aber trotzdem auf 100% sein.
Bei Pferden ab 4 Jahren muß man -wenn alles auf 100% ist- nur noch Aufbau, Gesundheit und Kondition trainieren,
alles andere bleibt immer auf 100%. Ausnahme sind wie gesagt 2- und 3 jährige.
Bei denen muss man nach Jahreswechsel nochmal Speed und Intervalltraining machen, bis der Stern erscheint.

Trainingsbild 6

Sie ist jetzt 3 Jahre alt geworden, bei ihr müssen wir jetzt also Intervall und Speed trainieren,
bis hinter beiden ein Sternchen erscheint, dann können wir sie wieder starten lassen,
alles andere ist ja schon auf 100%.

Trainingsbild 7

Dieser Hirsch hier ist gerade 4 Jahre alt geworden.
Neben der Form müssen wir hier noch Intervall und Speed trainieren, bis alles auf 100% ist.

Nach oben